Solarstadt Plan-les-Ouates

1990 verpflichtete sich die Gemeinde Plan-les-Ouates (vor den Toren Genfs) zur Verwirklichung eines P+D-Projekts (Pilot- und Demonstrationsprojekt) für den Stadtteil Pré-du-Camp: eine Gruppe von Miet- und Geschäftsgebäuden, die einem ökologischen Imperativ entsprechen. Diese Solarstadt umfasst insgesamt etwa 220 Wohnungen und ein Dutzend Geschäfte.

studiert und realisiert

Höhepunkte

Wichtigste Dienstleistungen
Das von ERTE empfohlene, akzeptierte und umgesetzte Energiekonzept bestand aus der Installation von 1.700 m² Solardächern, gebogenen solarthermischen Kollektoren, die auch als Dach fungieren (nach dem Prinzip der Multifunktionalität, was zu Einsparungen von 300.000 CHF führte).
Ein kanadischer Brunnen zum Vorwärmen der Luft im Winter und „natürliche Klimatisierung“ im Sommer mit der VDF (Doppelstromlüftung),
Zwei Wärmespeicher mit insgesamt 100m³ zur Speicherung der eingefangenen Sonnenwärme.
Eine Regelung, die den Betrieb aller Anlagen optimiert.
ERTE hat dieses Projekt mit geringem Energieverbrauch, minimalen Umweltauswirkungen und zu vertretbaren Mehrkosten umgesetzt.

Das Ergebnis entsprach unseren Erwartungen, denn in der Solarstadt Plan-Les-Ouates liegt der Verbrauch um 60 % unter dem (damaligen) Schweizer Durchschnitt, was einer jährlichen Einsparung von 14’000 Litern Heizöl oder einem Energiekostenindex von 250 MJ/m²/Jahr entspricht (der Schweizer Durchschnitt liegt bei 725 im Jahr 2012).

ERTE hat dieses Projekt 1995 abgeschlossen. Das verwendete SUNERGIE®-System wurde vor fast 30 Jahren installiert und ist heute noch in Betrieb. Die solarthermische Nutzung von gewölbten Dächern war ein Novum in der Schweiz und eignet sich sowohl für grossflächige Anlagen (Villen) als auch für grosse Komplexe.

Diese Leistung brachte ERTE den Solarpreis 1995 in der Kategorie Planer ein.

Shape
Shape