Solarstadt Satigny

Ursprünglich hatte der Bauträger für seine 4 Gebäude und 10 Hauseingänge mit 78 Wohnungen und 9.550 m² Wohnfläche „Aux Cépages de Satigny“ eine große klassische Ölzentralheizung mit einem großen Tank in der Mitte des Viertels geplant.

studiert und realisiert

Höhepunkte

Wichtigste Dienstleistungen
Dieses SUNERGIE®-System basiert auf einer großen Fläche thermischer Sonnenkollektoren, die mit einer Wärmepumpe der neuen Generation (PAC) verbunden sind, und ermöglicht eine optimale Nutzung der Sonnenenergie, wenn die Sonne scheint, oder über die PAC, wenn die Sonne fehlt. Auf diese Weise kann die diffuse Energie (aus allen Richtungen kommend), die die Sonnenkollektoren sammeln, optimal genutzt werden.
Dezentralisierte Warmwasserbereitung in den Wohnungen. So verfügt jede Wohnung über einen eigenen 300-Liter-Wassererhitzer, was einem grossen und ausreichenden Wasservorrat von 23’000 Litern entspricht, der fast unsichtbar ist. Auch dies ist einzigartig in der Schweiz. Diese dezentrale Produktion reduziert die Verkalkungsprobleme in den Leitungen erheblich, da die Zirkulation des Warmwassers entfällt. Es ist das einzige Warmwasserproduktionssystem, das „ausserhalb der Legionellenrisikogruppe nach EU/CH“ liegt.
Die exzellente Gebäudehülle sorgt zu jeder Jahreszeit für eine angenehme Temperatur in den Wohnungen, während die Doppelstromlüftung mit ihrem kanadischen Brunnen Energieeinsparungen mit gesunder, gefilterter Luft für die Bewohner verbindet.
Gemäss unserem bewährten Konzept der „Multifunktionalität“ wird die verbrauchte Luft aus den Wohnungen nicht nur nach aussen abgeführt, sondern zuerst in die Garage geleitet, um diese zu belüften, viel besser und viel billiger als jede separate Lüftungsanlage (die von der schweizerischen Parkhauslüftungsgesetzgebung verlangt wird). Die Luft wird dann durch die Luftauslässe abgeleitet, die auch als Rauchabzug für die Feuerwehr dienen, falls ein Auto brennt.
Die SUNERGIE®-Systemsteuerung, das Gehirn der Anlage, mit Internetzugang. Sie ermöglicht eine einfache, schnelle und effiziente Verwaltung der 10 Anlagen durch die zuständigen Ingenieure. Die Kontrollen werden aus der Ferne und live durchgeführt. Das System ermöglicht auch eine individuelle Temperaturregelung für jede Wohnung.

Unsere Idee war es, mit demselben Energiesammelsystem sowohl direkte als auch indirekte Sonnenenergie nutzen zu können. Wir brauchten Solarkollektoren, die das ganze Jahr über arbeiten können, auch nachts. Ohne die Umwelt zu verschmutzen und ohne von ausländischer Energie abhängig zu sein.

Dies haben wir dem Kunden als Idee vorgelegt, um 10 dezentrale, unabhängige und standardisierte Installationen pro Gebäude zu realisieren. Und damit den Verzicht auf das komplexe zentralisierte Konzept, das fast immer weniger vorteilhaft ist als kleine dezentrale Systeme.

ERTE konnte die Eigentümer davon überzeugen, sich für diese SUNERGIE®-Lösung zu entscheiden.


Dieses SUNERGIE®-System nutzt auf intelligente Weise ein neues standardisiertes hydraulisches Verteilungssystem, den enerBus®. Bei diesem System werden nämlich keine vertikalen Erdwärmesonden verwendet, die sehr teuer sind und die Sonnenenergie nicht nutzen können.

Während der Heizperiode von November bis Januar, in der fast 63% der Sonnenenergie in Genf diffundiert, wird dank dieses Systems unabhängig von den Wetterbedingungen ein Maximum an Energie eingefangen:

  • Sonne
  • Wind
  • Regen
  • Schnee
  • Frost bei Nacht

Dieses SUNERGIE®-System nutzt sogar die Energie des… Mondes. Das ist ein Witz, aber nicht so sehr, denn dieses „Solar-Energie“-System kann auch nachts arbeiten und Energie sammeln.

Die Nutzung der Solarkollektoren wird im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen vervielfacht und es ist keine Ergänzung mit fossiler Energie notwendig. Kein anderes System außer der SUNERGIE® ist in der Lage, die Solarkollektoren 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag zu betreiben.

SCHLUSSFOLGERUNG


Dank ihrer Philosophie der Vereinfachung ist die SUNERGIE® die umfassendste, kostengünstigste und effizienteste Lösung für die Planung von Anlagen mit hoher solarer Autonomie.

Es handelt sich um ein „Einheits-CVS-Solar-System“, für :

  • neue Gebäude
  • bestehende Gebäude
  • Gehäuse
  • Handwerksindustrie
  • Verwaltung
  • Hotels
  • Restaurants
  • Krankenhäuser
  • Kliniken
  • EMS

Ein universelles System, sozusagen.

Diese Leistung hat ERTE den Schweizer Solarpreis 2011 in der Kategorie Planer eingebracht.

Shape
Shape