DIE DÄCHER BEI ERTE SIND SCHÖN

„Wir sind in Schulen aufgewachse die mit einer Öl- oder Gasheizung geheizt wurden, wo wir lernten wie man solche Öl- und Gasheizung rechneten und Konzipierten. Wir machten unsere ersten Schritte mit brillanten Ingenieuren, die mit Öl- und Gasheizung aufgewachsen waren.

 Was werden wir Ingenieure in den nächsten Jahrzehnten ausführer?“

Christelle Gautreau & Stéphanie Morio

-

Bond Society Paris - 15.4.2021

Unsere Dächer

Wir gestalten unsere technischen Anlagen immer so, dass die Dächer nicht durch hässliche Technik, meist durch Lüftung, verstellt werden, sondern frei bleiben für schöne und große Solaranlagen.

Wir gehen davon aus, dass die Dächer als „landwirtschaftliche“ Flächen zu betrachten sind, die den Zweck der Produktion haben. Die Dächer von Gebäuden müssen genutzt werden, um Sonnenenergie zu ernten und zu produzieren.

Nur wenige Kollegen teilen unsere Meinung, denn auch hier muss der Ingenieur kreativ und innovativ sein, denn Dächer, vor allem flache, sind die einfache Lösung, um Lüftungsmonoblöcke und viele Kanäle zu montieren, die sowohl umständlich als auch hässlich sind.

ERTE ist der Meinung, dass es keinen Grund gibt, die schönen Dächer zu verderben, die die Architekten versucht haben, zu schaffen, Dächer, die schön und überschaubar sind. Deshalb sollten HLK-Installationen unserer Meinung nach nicht auf Dächern, sondern in Technikräumen im Keller untergebracht werden, die auch einen einfachen Zugang für die Wartung ermöglichen.

enerBus® und SUNERGIE® sind eine Demonstration unseres Engagements für Energieeinsparungen, Kohlenstoffreduzierung und die Nutzung von Solarenergie in großem Maßstab und gleichzeitig schöne Installationen.

In den 1990er Jahren hatte ERTE einen excellente Koordinator im Team, der sagte:

„…wenn eine Installation schön ist, wird sie auch gut funktionieren…“ – Jean-Pierre Gignoux